Donnerstag, 30. November 2017







Es war einmal......
und es ist noch immer.....



Ich freue mich sehr, Euch willkommen zu heißen zur
2. Christmas Home Tour.








Nun startet der vierte Tag der Tour und Ihr
seid vielleicht schon bei
zu Besuch gewesen. Sie hat den heutigen Tag eröffnet.
Am Ende des Post seht Ihr, welche Tür als nächste aufgeht und bekommt die Links zu allen teilnehmenden Blogs.

Und ich sage Euch, es lohnt sich, bei allen vorbei zu sehen und Euch verzaubern zu lassen.
Die Tour bleibt ja bestehen, sodass Ihr Euch nicht stressen müsst, sondern in Ruhe immer wieder vorbei schauen könnt.


--------------------------------------


Ja, es war einmal........





eine Farbe namens Rot und die andere hieß Weiß.
Beide lagen schon seit unendlich langer Zeit im Streit, welche denn nun bedeutender und schöner sei.

Rot polterte vor sich hin "mich hat Gott selbst aus dem Feuer geschaffen" und das Weiß entgegnete mit zornesweiße im Gesicht, dass in ihm alle Farben enthalten seien.

"Ich bin die Farbe des Blutes. Ich schenke den Menschen Lebenskraft, daher bin ich wichtiger und besser als Du" prahlte das Rot.

"Aber ich zeige den Menschen ihr Licht, damit sie den Weg erkennen" entgegnete das Weiß.
"Und ich bin die Farbe der Reinheit und der Unschuld" freute sich das Weiß, endlich das Rot besiegt zu haben.

"Das ist doch nichts", behauptete das Rot, "ich bin die Farbe der Energie und und der Tatkraft".

Je mehr Rot und Weiß über ihre Wichtigkeiten stritten, desto größer wurde die Kluft zwischen ihnen und sie schienen unversöhnlich zu sein.

Eines Tages kam ein junger, in fürstliches Rot gekleideter Ritter mit seiner schönen, in weiße Kleider gehüllten Prinzessin ins Land. Sie waren sich in großer Liebe zugetan und ihre Herzen strahlten weit in die Welt hinein.

Als das Rot dies sah,  wurde es unendlich traurig und fühlte sich sehr einsam. Bittere Tränen rannen über seine Wangen und eine fiel in das Weiß des Schnees.

Und siehe da, wie von Zauberhand  vermischte sich  die rote Träne mit dem reinen Weiß und wurde zu lieblichem Rosa.

Als Rot und Weiß erkannten, dass durch ihre Verbindung die Farbe des Herzens geboren wurde, versöhnten sie sich und verteilten von dieser Zeit an die rosarote Herzenskraft an die Menschen.


ein Märchen der Spurenfinderin



-------------------------------------




Wie letztes Jahr ist auch dieses Mal wieder Rosa eingezogen.
Ich hatte zur ersten Tour viel neue Deko eingekauft, denn Rosa war bis zu diesem Zeitpunkt keine Farboption für mich.

Und meine selbst marmorierten Weihnachtskugeln wollten auch nicht im Keller verstauben, sodass kein Zweifel bestand, dass Rosa unser Haus wieder schmücken wird.




Ich habe mich einfach mal eingelassen, ob mir Rosa noch so gut gefällt. Und ja, tut es. Es ist genauso weich und besänftigend und lieblich wie ich es vor einem Jahr empfunden habe.




Pünktlich zum Fototermin ist auch der Schnee gekommen, 
zumindest so viel, dass es etwas weiß war.




Der erste Schnee ist immer etwas Besonderes und lässt das Zuhause kuscheliger und stimmungsvoller werden.
Da fühlt sich Heimat noch heimeliger an und schenkt eine fürsorgende Geborgenheit.





Ich habe mich dieses Mal für einen grünen Kranz  an der Haustüre entschieden, ich habe das Material ja quasi vor der Nase.

Und wieder habe ich ein kleines Windlicht mit eingebaut, das am Abend sehr einladend wirkt.





Und die Hortensien, die sind auch immer mit dabei. 
Sie sind für mich in jedem Stadium unglaublich attraktiv.





Das Schwemmholz aus dem Bodensee begleitet uns nun bereits einige Jahre. Für mich ist es fast schon ein Wächter an unserer Haustüre geworden und immer noch so attraktiv wie am ersten Tag (das würden wir Frauen auch gerne sagen wollen).







Die zweite Eingangstür führt in die Praxis meines Mannes und bekommt auch eine hübsche Verzierung.




Hin und wieder haben mich auch etwas dunklere Töne gereizt, wer weiß, mitunter schon Vorboten für das nächste Jahr. Ich finde Beerenfarben wunderschön, vielleicht auch deshalb, weil ich alle Beeren liebe. Es  sind unglaublich gesättigte Farben, als ob die ganze Kraft und Energie des heißen Sommers sich in den runden Dingern sammelt. Vermutlich tut sie das auch und vermutlich sind sie deshalb  für unsere Gesundheit so wichtig.

------------------------------

Mit der Garderobe stehe ich schon seit endlos langer Zeit auf Kriegsfuß. Sie ist einfach nur praktisch, aber nicht besonders schön. Und wenn dann noch fünf fixe Bewohner und temporäre Besucher das Haus bevölkern, tja dann ist spätestens alle Ordnung wieder dahin.






Seit ich den Spiegel habe, bin ich etwas besänftigter, denn nun habe ich wenigstens ein Stück, das ich dekorieren kann und als Blickfang dient und vom mehr oder weniger geordneten Chaos ablenkt (hoffe ich zumindest).






Für die Wand in meinem Arbeitszimmer war ich auf Suche nach einem besonderen Ast am See. Offenbar gab es noch nicht genug Herbststürme bei uns, denn die Ausbeute war nicht besonders groß. 

Das hat mir dann doch gut gefallen und es durfte mit.





Hier habe ich wieder Dekostücke eingesetzt, die ich schon länger habe, beinahe schon retro. Aber ich widersetze mich hin und wieder mal gerne dem Rausch, alles neu haben zu wollen.
Denn neu kombiniert sind sie für mich beinahe wieder neu.





Silber und Rosa sind ein Dreamteam, dazu noch etwas Natur - i love it. Und ich kann noch nicht ganz sicher sein, ob es nicht nächstes Jahr wieder Rosa wird. Mal sehen. Aber noch ist eine lange Zeit bis dahin und der Genuss des Jetzt wichtig.





Als ich vor ein paar Tagen durch Lindau gebummelt bin, habe ich diese Socken gefunden und mich sofort verliebt, in die Farbe und in ihren Kuschelfaktor.

Dass sie nun am Kranz baumeln, war so nicht gedacht, aber ein bisschen Kleinmädchenträumchen finde ich hübsch. 






Das ist der Platz, den ich vom PC aus sehe. Normalerweise habe ich da keine Deko, dachte mir dann aber, dass ich mir ja auch einen schönen Ausblick gönnen möchte.






Die Karte erinnert mich immer wieder daran, was wirklich zählt





Eigentlich wollte ich diesen Spiegel, den meine Tochter mir "vererbt" hat, in irgendeiner Form in die Deko einbinden. Nachdem alles irgendwie blöd ausgesehen hat, kam er kurzerhand an die Wand in der Garderobe. Und plötzlich hat sich ein interessanter Blick aufgetan.

Fast ein wenig geheimnisvoll.






Ich liebe unseren Kachelofen sehr, er wärmt, wenn er mal richtig beheizt ist, fast das ganze Haus.  Und er hat viel Stellfläche, allerdings sind frische grüne Sachen hier nicht geeignet, weil sie zu schnell dürr werden. 
Windlichter sind das Wichtigste für mich in dieser Zeit und da ist genug Platz dafür.





Da Rosa ganz speziell die Farbe des Herzens ist, habe ich fast überall Herzen eingebaut.

-------------------------------------

Nun zum zentralen Punkt unseres Hauses und nein, es ist nicht die Küche. Die ja auch, für das Essen, die Geselligkeit, für feine Stunden mit der Familie und den Gästen. 

Aber der tatsächlich mittigste Punkt ist unser Deckenkranz.
Seit bald zwanzig Jahren - bei Kika die Vorlage gesehen - ist er mittlerweile das ganze Jahr unser Highlight.

Lange Zeit war er grün mit dem negativen Effekt, dass spätestens an Weihnachten die Nadeln schon auf den Boden regneten. Wir fanden es schade, denn er hat immer viel Arbeit gemacht und wir hätten ihn lieber länger behalten.

So hat mein Mann letztes Jahr die geschnittenen Äste unserer Bäume wiederverwertet und diese beiden Kränze gebunden. 





So können sie nun hängenbleiben, nur die Deko wechselt Jahreszeiten bedingt.





Glücklicherweise hatte ich letztes Jahr schon vorsorglich viele Kugeln marmoriert. Ich habe das Gefühl, ich brauche jetzt viel mehr.





Im Wohnzimmer ist auch zusätzlich zur Dekoration Rosa auf der Couch eingezogen. Und Ihr seht, ich habe eine Schwäche für Schwemmholz. Die wunderschönen Holzstücke haben durch ihre oft skurrilen Formen ein spezielles Eigenleben.





 Dieses Jahr gehört ganz viel Watte mit dazu, vorsichtshalber - dachte ich mir - sorge ich für ein Winterfeeling, wer weiß, wie viel Schnee dann wirklich kommt.





Hach - ich finde es schön - . Wenn ich nicht schon Rosa hätte, würde ich es glatt wählen, grins.




Die Dekoengelchen stammen ebenfalls vom letzten Jahr. Ich finde sie immer noch süß, sodass sie wieder zu ihrem Auftritt kommen.

Nachdem ich keine Tannenbäumchen gekauft habe, kam mir mein Filzvorrat gerade recht und ich habe einfach welche zurecht geschnitten.






Nun geht es in die Küche - das Zentrum, Ihr wisst schon!
Da dekoriere ich nicht besonders viel, weil ich das Gefühl habe, dass zwischen den Kochtöpfen, dem Geschirr, den diversen Zutaten und co. es untergeht.

Wichtig ist mir ein schöner Tischschmuck und wenn Gäste da sind oder auch nur wir (selbstverständlich), darf es ruhig neben dem Essen auch etwas üppig sein auf dem Tisch.






Auch da strahlt ein Engelchen uns an.





Das Kekse backen geht nächste Woche los, wenn die Tour vorbei ist.  Einen kleinen Vorgeschmack habe ich schon - Rotweinschnitten, Glühweintrüffel und ein 
Beerencurd.

Kennt Ihr Lemoncurd? Wenn nicht, probiert es aus, es ist köstlichst. 
Dieses Jahr habe ich entdeckt, dass man Curds mit allen möglichen Zutaten machen kann. Mit Rhabarber habe ich es im Sommer schon gemacht. Als ich ein Foto mit Beerencurd gesehen habe, musste ich es sofort ausprobieren.

Es sieht nicht nur phantastisch aus, sondern schmeckt mindestens ebenso. Und ich habe die doppelte Menge gemacht - zur Sicherheit, Ihr versteht.





Es ist total einfach zu machen, naja, bis auf die lange Rührerei, von Hand natürlich. Aber es lohnt sich, ich verspreche es Euch.

Schreibt mir, wenn Ihr das Rezept wollt, ich mag die Länge es Posts nicht noch zusätzlich strapazieren.






Ah ja - Kekse backen - habe ich ja schon erwähnt. 

Noch ist die Keksdose mit der Rohware gefüllt, aber es wird schon, ich bin zuversichtlich. 

Jedes Jahr nehme ich mir vor, nicht so viel zu backen, weil ich dann leicht in Wallung gerate, und meistens wird es mit der Reduktion wieder nichts, denn die Rezepte sehen zu verführerisch aus.





Aber das allerbeste ist, ich habe Keksdosen entdeckt, die ganz zu meiner Deko passen.





So ein Glücksfall. 





So zeitgerecht zum Advent zu schmücken hat mir letztes Jahr schon die Erfahrung geschenkt, dass die Zeit ab Dezember viel entspannter ist. Normalerweise war ich erst am Abend des ersten Adventsonntag fertig.

Und jetzt können wir schon gemütlich unseren ersten Adventkaffee genießen ohne Stress und Hektik. 
Das verlängert gefühlt die Zeit bis Weihnachten und lässt mich ganz entspannt bleiben.






















Bevor Ihr nun weiterzieht zu den anderen Bloggerinnen möchte ich Euch danke sagen für Euren Besuch bei mir.

Ich wünsche mir und hoffe, Ihr hattet eine entspannte Zeit bei mir und Ihr nehmt ein wenig rosa Herzensenergie mit in Eure Welt.

----------------------------------------

Als nächstes öffnet Sandra von



die Tür in ihr weihnachtliches Reich.




Und hier die Links zu allen achtzehn Bloggerinnen - damit Ihr auch ganz sicher nichts verpasst.


-------------------------





.....und nicht vergessen: "ich folge weiterhin meinem Herzen, das muss der Verstand ja nicht wissen"


Von Herzen Veronika










Kommentare:

  1. Liebe Veronika,
    wunderschön die Geschichte ♥ und deine Deko auch. Rosa und Beerentöne, ganz nach meinem Geschmack. :-) Es wirkt alles harmonisch, beruhigend und strahlt Liebe aus, eine Stimmung, die einfach hervorragend zur Weihnachtszeit passt. (finde ich)
    Das Video für mein Lied ist letztendlich auch rosa geworden, wollte erst knallebunt machen, war schon alles vorbereitet, bis ich mich kurz vorher für Zartrosa entschied ... passend zu meinem Kleinmädchen-Lied. ;-) Wenn du magst, findest du es auf youtube unter Herzaugenblicke.
    Da warst du aber fleißig mit Backen (steht bei mir noch an). Curds kenne ich noch nicht, hört sich interessant an.
    Stimmt, jetzt kannst du genießen. Ich bin am 1.Advent unterwegs und singe zusammen mit anderen, das ist immer wieder schön. Schnee soll es auch geben.
    Ich wünsche dir eine besinnliche Zeit und sende dir liebe Grüße.
    ♥ (in zartrosa ;-) Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike,

      danke Dir für Deinen Besuch in meinem Weihnachtshaus. Es fühlt sich alles warm und weich an und im Moment kann ich mir gar nicht vorstellen, jemals eine andere Farbe für den Advent zu wählen.

      Wow - Dein Song ist der Hammer. Ich habe so ganz was anderes erwartet, ohne genau zu wissen, was. Aber ich war überrascht über Deine Kraft in der Stimme, Du wirkst für mich so zart, und auch über den fetzigen Style. Einfach top und ich hoffe sehr, es gibt noch ganz viel zu hören von Dir.

      Auch Dir eine wundervolle Adventszeit. Ich freue mich sehr über neue Fotos von Dir. Du bist schon eine wahre Künstlerin und so vielfältig.

      Herzensgrüße
      Veronika

      Löschen
  2. Liebe Veronika,
    du entführst uns in eine märchenhafte Welt, die wie gemacht ist für die Prinzessinnen in uns. Ein Traum in Rosa, nicht zu viel, nicht zu wenig, sondern genau im richtigen Maß verwendet. Die vielen wunderbaren Arrangements, kombiniert mit natürlichem Holz, gefallen mir so gut. Kein Wunder, dass sich deine Familie da wohl fühlt!
    Vielen Dank für die Inspirationen! Genieße noch den Advent,
    alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      danke Dir sehr für Deinen lieben Kommi. Es ist so wichtig, dass wir unsere Prinzessinnenseele nicht vergessen - ääääähhh, irgendwie sind wir doch schon Königinnen. Ja klar - nächstes Jahr wird es Purpur, die Farbe der Könige.

      Herzliche Grüße
      Veronika

      Löschen
  3. Liebe Veronika,
    als das Rosa, bei deinem entzückenden Märchen, entstanden ist, fühlte ich deine Gaben die Spuren zu finden. Spuren die das Leben schreiben.
    Gerade zu dieser Zeit, wäre es schön, wenn Kluften verschwinden würden um Neues zuentdecken.
    Unsagbar romantisch stimmt mich deine schöne zarte Weihnachtsdeko, dabei habe ich den Sommer mit all seinen leckeren Beeren vor Augen.
    Du hast es geschafft, viel deiner rosa Herzensenergie weiterzugeben.
    Ein schönes Geschenk. Hab Dank dafür.
    Wünsche dir und deinen Lieben, weiterhin eine wunderbare Adventszeit.
    Alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,

      ich bin gerne Spurenfinderin, auch wenn ich gefühlt noch viel zu wenig finde. Aber der Alltag kann ganz schön bremsen.

      Ja ich wünsche mir sehr, dass es immer mehr Brücken gibt, denn die Klüfte können wir ja nicht wegdenken, aber Brücken können bewußt gebaut werden.

      Ich freue mich sehr, wenn bei Dir ankommt, was ich weitergeben wollte. Es ist ja nicht nur für die stille Kammer gedacht, sondern dass ich meine Freude weitertragen kann.

      Herzensgrüße Veronika

      Löschen
  4. Liebe Veronika,
    dein selbst geschriebenes Märchen ist ja zauberhaft. Ich mag Rosa auch so gerne, wie du ja bestimmt schon bemerkt hast. Es ist eine so sanfte, feminine Farbe. Deine Weihnachtsdekoration wirkt so zart und zerbrechlich. Gefällt mir sehr, sehr gut.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Christine für Deinen Besuch und Deinen Kommi.
      Ich freue mich sehr, wenn es Dir so gut gefällt. Wir sind einfach die rosaroten Wesen.

      Hab einen feinen Advent.
      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  5. Liebe Veronika, Dein Haus ist ein Traum in Rosa! Wunderschön! Wir haben heute auch Schnee bekommen, leider ein wenig zu spät für meinen Fototermin. Deko ist ja nicht gerade billig. Von dem her kann man sie ruhig immer wieder verwenden. Ich wünsche Dir noch eine tolle Adventzeit und Frohe Weihnachten.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Du hast Recht, man kann schon recht viel Geld verbrauchen, wenn man in den Dekoläden stöbert. Und gratis bleibts, es im Keller oder Dachboden zu tun.

      Einen entspannten und besinnlichen Advent.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  6. Liebe Veronika,
    ich kann mich gar nicht sattsehen an den wunderschön gestalteten Räumen und Plätzen in und rund um dein Zuhause. Das Schwemmholz vor der Türe ist fantastisch und auch der einzelne Ast für die Deko, um nur zwei der Highlights zu nennen – es ist eine ganz und gar herrliche Fülle an tollen Ideen.
    UND: Beeren- bzw. Rhabarbercurd klingt verführerisch – das wiid unbedingt ausprobiert.
    Herzliche Grüße und danke für die schönen Ein- und Anblicke
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,

      danke Dir sehr für Deinen Besuch in meiner rosa Welt. Schwemmhölzer sind doch immer ein Traum. Es braucht da gar nicht viel, um eine große Wirkung zu erzeugen.

      Ich schicke Dir gerne noch das Rezept nach. Es ist echt ein Traum. Frischer Zopf mit Butter und Curd, da ist es ziemlich schwer, rechtzeitig aufzuhören.

      Herzliche Grüße
      Veronika

      Löschen
  7. ohhhhhh du hast ah ROSA ....
    is so ah scheeeene FARB gell
    und dei KRANZ mit de KUGELN dran
    des is der WAHNSINN,,,,,


    i geh nomla schaun,,,,
    soooo scheeeeen

    hob no ah feine WEIHNACHTSZEIT
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,

      danke Dir für Deinen Besuch (oder Besuche?!?!) bei mir.
      Ja der Kranz ist schon ein Traum. Wir genießen ihn jedes Jahr wieder sehr.

      Herzlichste rosa Grüße auch in Dein rosa Reich.

      Bussile Veronika

      Löschen
  8. Liebe Veronika,
    sehr schön zu sehen, wie gut rosa zu Weihnachten passt. Danke fürs Zeigen.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Tina und danke Dir sehr für Deinen Besuch bei mir.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  9. Ui ui, das ist aber ein langes Posting!
    Habe tatsächlich alles gelesen.
    Wo fange ich denn nun an???

    Dein Märchen ist ganz zauberhaft!
    Und deine Deko erst recht!!!
    Bei mir ist Advent/Weihnachten immer rot mit weiß, Natur, grün.
    Aber letztes Jahr hatte ich ein paar rosefarbene Kugeln dazu gekauft.
    Und dieses Jahr mache ich das erste Mal keinen roten oder weißen Adventskranz, sondern nehme tatsächlich rosa Kerzen!!! Und ich habe sogar ein paar rosa Kugeln dafür gekauft. Aber ob ich sie tatsächlich benutze wird sich morgen zeigen.
    Auf jeden Fall finde ich es bei dir sehr schön!!!
    Und deine marmorierten Kugeln finde ich auch toll!
    Die Karte mit dem Herz ist klasse!!!

    Vielen Dank für deine Einblicke!!!

    Herzliche Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Biene,

      wie schön, dass Du bei mir zu Besuch warst.

      Rosa ist dieses Jahr echt der Renner, da war ich letztes Jahr der Zeit schon voraus. Du wirst sehen, es fühlt sich total gut an, wenn Du Deine neuen Errungenschaften für die Deko verwendest.

      Ich freue mich so, wenn Dir mein Märchen gefällt. War Premiere für mich.

      Eine wundervolle Adventszeit für Dich.
      Herzliche Grüße
      Veronika

      Löschen
  10. Liebe Veronika,
    jetzt - am späten Abend - pinne ich grad die tollen Bilder deiner Hometour auf Pinterest und denke mir, ich muss jetzt hier noch einen weiteren Kommentar hinterlassen um ihr zu sagen, was für wunderschöne Bilder sie geschossen hat und muss fest stellen, da ist noch gar kein Kommentar von mir. Waaaaaas? Wie das denn? Ich weiß nämlich genau, was ich schreiben wollte: Dass du eine Geschichtenerzählerin bist und dass du dein Rosa-Weihnachten vom lezten Jahr (das ja dann hinterher richtig "in" wurde) heuer noch vervollkommnet hast und dass ich mir die Beerentöne so richtig gut vorstellen kann. Und dass ich mich darauf schon freue.
    Wo immer mein Kommentar von heute morgen hin ist, oder ob er wohl gar nicht geschrieben wurde (was ich für wahrscheinlicher halte), das waren meine Gedanken. Und wahrscheinlich waren da noch einige mehr .... aber wie auch immer. Jetzt beim pinnen, fand ich erneut: Was für eine zauberhafte Weihnachtswelt.

    Danke für diese Bilder und diese Worte, liebe Veronika!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hilda,

      hahahaha das ist ja der Knaller. Vielleicht können wir das eines Tages ja tatsächlich - Du denkst Dir den Kommi und er kommt bei mir an.

      Ich freue mich total, wenn es Dir gefällt, was ich da alles so zusammengebracht habe. Ich kam dann zum Schluss doch noch etwas unter Druck, aber alles ist zu schaffen, gell.

      Danke für Deine Komplimente zu meinen Fotos, zum Erzählen. Mal sehen, was da noch draus wird.

      Ja ich habe schon Sandra geschrieben, dass es nächstes Jahr Purpur wird, denn schlußendlich werden die Prinzessinnen - wenn sie Glück haben - irgendwann Königinnen. Entwicklung muss ja sein!!

      Ääääähhh ich bin wohl bei Pinterest angemeldet, habe mich aber überhaupt noch nicht damit befasst. Irgendwie ist mir das zu viel Info. Aber wie machst Du das mit den Fotos auf Pinterest pinnen? Finde ich die denn auch, oder ist das nur auf Deinem Account sichtbar?

      Ich wünsche Dir einen wundervollen Advent und danke Dir nochmals für die Möglichkeit, bei der Tour mit dabei sein zu dürfen. Es hat mir beide Male sehr gut getan, weil es meine kreative Seite, die hin und wieder im Alltagskram untergeht, leben lässt.

      Herzliche Grüße
      Veronika

      Löschen
  11. Liebe Veronika,
    wenn ich deine Bilder sehe, dann fallen mir die Weihnachtsengel aus den Geschichten meiner Kindheit ein ... so leicht und zauberhaft ist deine Deko und so voller Glanz.
    Schöne Zeit und alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen